Diagnostik

Unter neuropsychologischer Diagnostik wird die Abklärung von kognitiven Funktionsbereichen wie Aufmerksamkeit und Konzentration, Gedächtnis und Lernen, Exekutivfunktionen, Wahrnehmung und Sprache verstanden. Dadurch werden bei Personen jeden Alters mit einer angeborenen oder durch Krankheit oder Unfall erworbenen Hirnschädigung die Funktionsbereiche ermittelt, die einer Förderung bedürfen. Anhand neuropsychologischer Diagnostik können ausserdem Entwicklungsschwierigkeiten benannt sowie die Gründe für schulische, Lern- und Leistungsprobleme differenziert werden.

Mein Angebot:

Neuropsychologische Abklärung bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit

  • Konzentrations-/Aufmerksamkeitsproblemen, Verdacht auf ADS/ADHS
  • der Frage nach Einschätzung des allgemeinen kognitiven Potenzials (Intelligenz) / Frage nach Hochbegabung
  • allgemeinen Lern- und Leistungsschwierigkeiten
  • vaskulären Erkrankungen z.B. cerebraler Infarkt/Hirnblutung
  • unfallbedingten Gehirnschädigungen z.B. Schädelhirntrauma
  • raumfordernden Prozessen z.B. Hirntumor oder Hydrocephalus
  • seit Geburt bestehenden Erkrankungen z.B. Epilepsie, Cerebrale Parese, Neurofibromatose
  • Schädigung des Gehirns durch Sauerstoffmangel (Hypoxie)

Bei Kindern und Jugendlichen zusätzlich mit

  • Entwicklungsschwierigkeiten z.B. nach Frühgeburtlichkeit
  • spezifischen Lernstörungen z.B. Lese-Rechtschreibschwäche, Rechenschwäche

Bei Erwachsenen zusätzlich mit

  • degenerativen Prozessen z.B. Demenz, Parkinsonkrankheit
  • entzündlichen oder infektiösen Erkrankungen z.B. Multiple Sklerose (MS), AIDS